St. Michael
Kirchen
St. Hubertus
Freusburg
Heilig Kreuz
Herkersdorf
Maria Himmelfahrt
Katzenbach
St. Petrus
Wehbach-Wingendorf

Marienschwestern

Verabschiedung der Marienschwestern am 22.06.2008


Nach 57 Jahren ging die Ära der Schönstätter Marienschwestern in Kirchen zu Ende. Mit einem feierlichen Gottesdienst wurden die Schwestern am 22.06.2008 in der Pfarrkirche St. Michael verabschiedet.
Von einem Verliust sprachen die Redner, die aber auch ihre Dankbarkeit für die langjährige Tätigkeit der Schönstätter Marienschwestern im Krankenhaus Kirchen zum Ausdruck brachten.
Seit dem 4. Januar 1951 wirkten die Marienschwestern in Kirchen - und das weit mehr als nur pflegerisch. Der in Vertretung des Dechants anwesende Pfarrer Ulrich Bals hob die leitenden Funktionen hervor, die die Schwestern inne hatten. Sie waren u.a. in der Pflegedienstleitung und als Stationsschwestern tätig. Auch im Ruhestand brachten sie sich noch vielfältig ein, so in der Bücherei und im Hospizdienst.
Geschätzt waren die Ordensschwestern auch in der Pfarrei, wie bei der Verabschiedung im Pfarrheim zu spüren war. Hier dankten Pastor Mohr, der Pfarrgemeinderat und die Messdiener den Schwestern für hre langjährige Tätigkeit. Anschließend hatten die Pfarrangehörigen Gelegenheit, sich persönlich von den Schwestern zu verabschieden.
Ganz aus dem Ortsbild verschwinden die Ordensschwestern allerdings nicht: Schwester Heike wird als externe Marienschwester am 1. Juli ihren Dienst in der Krankenhausseelsorge aufnehmen. Sie war bereits 25 Jahre (bis 1985) am Krankenhaus mit den Schwestern im Gebäude an der Sandstraße zusammen.