St. Michael
Kirchen
St. Hubertus
Freusburg
Heilig Kreuz
Herkersdorf
Maria Himmelfahrt
Katzenbach
St. Petrus
Wehbach-Wingendorf

Maria Himmelfahrt Katzenbach




Filialkirche Maria Himmelfahrt Katzenbach

 

 

 

60 Jahre Heimatglocken

 

Trotz einiger zeitgleicher Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Kirchen folgten erfreulich viele Zuhörer der Einladung des Kirchbauvereins Katzenbach zu einer Musikalischen Andacht im Advent.

 

Männerchor und Gemischter Chor des MGV „Einigkeit“ Katzenbach unter der Leitung von Berthold Bätzing brachten - dem Motto und der Adventszeit angemessen - sehr schönes und gut ausgewähltes Liedgut zu Gehör.

 

Unterstützt wurden sie dabei von Petra Bätzing, Sopran sowie Franz Josef Faßbender als Organist und Chorbegleiter.

 

Dankesworte an alle Konzertbeteiligte sowie Gedanken zum Advent von Pastor Helmut Mohr rundeten das Konzert ab. Der herzliche Beifall der Besucher bestätigte, dass die Veranstaltung sehr gelungen war.

 

Die gute Leistung beflügelte auch die Spendenbereitschaft, was der Kirchbauverein Katzenbach sehr dankbar zur Kenntnis nahm.

 

 



 

 

Grillfest in Katzenbach am 22.06.2013

 

Gut, das wir eine Kirche haben

 

Eine für die Organisatoren erfreuliche Anzahl von Gottesdienstbesuchern und Gästen folgten der Einladung

zur Feier des 60-jährigen Bestehens des Kirchbauvereins Katzenbach!

 

Herr Pastor H. Mohr und Diakon K. H. Becher gestalteten einen sehr schönen Gottesdienst.

Die den Anlass würdigende Predigt von Herrn Pastor Mohr hat vielen aus der Seele gesprochen!

 

Anschließend luden das schöne Wetter und die angebotenen Speisen und Getränke die Besucher ein

in fröhlicher Runde noch einige Zeit rund um die Kirche zu verweilen.

 








 

 

Ganz neuer Orgelklang in der Katzenbacher Kirche

Der Kath. Kirchbauverein Katzenbach hatte sich entschlossen, die sanierungsbedürftige elektrische Orgel der Filialkirche durch eine Pfeifenorgel zu ersetzen. Unterstützung erhielt das Team durch den Organisten Franz-Josef Faßbender und Pastor Helmut Mohr.
Um die Kosten dieses Projekt stemmen zu können, hatten sich die Chöre des MGV Einigkeit Katzenbach und des MGV Büdenholz unter der Leitung von Berthold Bätzing bereit erklärt, bei einem Benefizkonzert in Katzenbach mitzuwirken. Tatkräftige Unterstützung bot auch Franz-Josef Faßbender an. Für die Klavierbegleitung der Chöre stellte sich Rudolf Bätzing zur Verfügung.
Am 19. September fand in der vollbesetzten Kirche eine musikalische Andacht statt. Zur Eröffnung stellte Franz-Josef Faßbender in gekonnter Weise den Klang der neuen Orgel vor.
Im ersten gesanglichen Programmblock trat der Männergesangverein Katzenbach auf. Mit dem „Marienbildnis“ hob der Chor den Namen der Kirche „Maria Himmelfahrt“ heraus. Danach folgten noch einige getragene Lieder.
Der Chornachwuchs des MGV Katzenbach begeisterte die Zuhörer mit drei flotten Liedern, die mit Flöten begleitet wurden.
Mit populärer, moderner Chormusik setzte der gemischte Chor das Programm fort. Begleitet wurde er hierbei auf der Querflöte von der jüngsten Mitsängerin Ramona Denter.
Mit englisch-sprachigen Liedern, teilweise mit Querflötenbegleitung, begeisterte der MGV Büdenholz die Kirchenbesucher.
Pastor Helmut Mohr sprach danach ein abschließendes Gebet der musikalischen Andacht und richtete Dankesworte an alle Konzertmitwirkenden.
Im Chorraum der Kirche formierten sich abschließend die Chöre des MGV Einigkeit Katzenbach dann vielköpfig und vielversprechend zum Finale des Konzertnachmittags.
Ein altes Kirchenlied zu Ehren der Gottesmutter Maria schloss den Kreis. Gemeinsam von beiden Chören wurde, in gemischter Formation, zunächst der Satz „Segne Du Maria“ (Satz Berthold Bätzing) präsentiert.
Musikalisch ergreifend und gewaltig klang der musikalische und besinnliche Sonntagnachmittag mit dem alten Kirchenlied „Großer Gott wir loben Dich“ mit Orgel, Chören und dem gemeinschaftlichen Gesang der Konzertbesucher aus.
Abschließend sei noch erwähnt, dass die gesamte Klavierbegleitung dieses Nachmittags von Rudolf Bätzing gestaltet wurde.


Katzenbacher Chöre


Organist Franz-Josef Faßbender an der Orgel


Kinderchor Katzenbach


Rudolf Bätzing beim Abschlusslied an der Orgel


Der MGV Büdenholz, begleitet von Ramona Denter auf der Querflöte


Ein kleines "Dankeschön" an Berthold Bätzing, Ramona Denter und Rudolf Bätzing für ihre hervorragenden Leistungen


Vollbesetzte Kirche beim Konzert

 

 

Orgeleinweihung am 25. April 2010 in der Maria-Himmelfahrt-Kirche zu Katzenbach

Mit Hilfe von Pfarrer Helmut Mohr konnte der Kath. Kirchbauverein Katzenbach e.V. eine kleine Pfeifenorgel mit 5 Registern in Gedern-Steinberg erwerben. In Eigenarbeit wurde diese abgebaut und nach einer Zwischenstation im Pfarrhaus mit Hilfe vieler fleißiger Helfer in der Katzenbacher Kirche wieder aufgebaut.
Nachdem sie durch die Orgelbaufirma Fasen repariert und neu intoniert wurde, konnte die „neue Orgel“ im Rahmen einer kirchenmusikalischen Andacht geweiht werden.
Leider war der Organist Franz-Josef Faßbender erkrankt. Kompetent sprang Pfarrer Helmut Mohr ein und bot den Kirchenbesuchern hervorragend gespielte Orgelmusik auf der neuen Pfeifenorgel. Der Vorsitzende Bruno Utsch bedankte sich bei Pfarrer Helmut Mohr für seine großzügige und tatkräftige Unterstützung.
Im Anschluss trafen sich die Gemeindemitglieder in der Unterkirche zu einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen.

 

 

 

Katzenbacher Messdiener 2010

Am 17. April 2010 hatte der Kirchbauverein die Katzenbacher zu einer Säuberungsaktion rund um die Kirche aufgerufen. 17 freiwillige Helfer fanden sich ein, um gemeinsam Ordnung und Sauberkeit um die Kirche zu schaffen. Sogar 5 Messdiener waren angetreten, um die Erwachsenen tatkräftig zu unterstützen. Mit Kuchen, Kaffee und anderen Getränken konnten sich die Helfer nach getaner Arbeit stärken.

Weitere Aktionen der Messdiener waren die Besuche von Kranken und älteren Mitbürgern. Selbstgebasteltes wurde den älteren und kranken Katzenbachern mitgebracht. An Ostern verschenkten die Messdiener nach der heiligen Messe selbstgefärbte Ostereier, die von den Kirchenbesuchern gerne angenommen wurden.

Der Adventskaffee, zu dem die Messdiener eingeladen hatten, fand mit selbstgebackenen Plätzchen und Kuchen sowie gebastelten Überraschungen großen Anklang.

Auf ein aktives, gesundes 2011 freuen sich die Katzenbacher Messdiener.

 

 

Chronologie zur Entstehung der Katzenbacher Kirche

Gründerversammlung des Kapellenbauvereins bei der Gastwirtschaft Stähler am

2. 12. 1951.

Baubeginn Anfang März 1953.

Grundsteinlegung im Kapellenrohbau am 8. Juni 1952. Aufführung des

Dombauspiels von dem Dermbacher Laienspielchor. Gottesdienst im

Kapellenrohbau.

Monatliche Versammlungen in der Gastwirtschaft Stähler.

Zu dieser Zeit amtierender Bürgermeister, Aloys Brenner, später dann Franz Neuser.

Kirchenrechner war Rudi Morgenschweis.

Haussammlungen für Kapellenbau. Auch bei den Kirchbauversammlungen wurde

gesammelt.

Baumaterialien, die von Privatpersonen nicht mehr benötigt wurden, wurden

gespendet.

Eichenrundholz wurde von der Waldinteressentenschaft Katzenbach gestiftet.

Fichtenrundholz von der Haubergsgenossenschaft Katzenbach.

Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben wurden von der Firma Schrauben-Fuchs in

Weidenau gekauft. 25% Nachlaß als Zuwendung der Firma Fuchs & Co. zum

Kapellenrohbau veranlaßt durch Herrn Franz Christ. Schrott wurde bei Herrn

Ferdinand Bohl abgegeben. Der Erlös wurde gestiftet.

Die Kirchenbankplätze wurden durch private Spenden finanziert.

Die Kirchenfenster wurden komplett gestiftet.

Die zwei Altarschellen wurden von der Katzenbacher Jugend gespendet.

Das gebrauchte Harmonium einschließlich Sitzbank von der Peter- und Paul-Kirche

in Siegen wurde überholt und fand seinen neuen Bestimmungsort.

Am Sonntag und Montag, dem 16. und 17. August Kirchweih in Katzenbach.

970 Ansteckbändchen wurden verkauft, das heißt 970 Besucher an Kirchweih.

Zusendung von Einladungskarten. Verkauf eines Festprogramms und Postkarten mit

Madonnenbild wurden durchgeführt.

Die weiteren Arbeiten wurden 1954 und 1955 fertiggestellt.

Der Kauf der Glocken und der Geläutanlage wurde erst 1959 vorgenommen.

Franz Neuser war damals Bürgermeister und Vorsitzender vom Kirchbauverein.

Die Glocken wurden am 16. September gegossen, am 18. Oktober 1959 um 14.30

Uhr geweiht und am 21. Oktober montiert. Eingebaut wurden zwei größere Glocken

von 101 kg und 171 kg, die tonlich mit einem vorhandenen Glöckchen abgestimmt

sind. Die Glocken wurden von der Firma Rincker aus Sinn/Dillkreis geliefert und

unter Mithilfe von 3 bis 4 Hilfskräften montiert. Die Glocken sind an einem

Glockenstuhl aus Eichenholz und zwei Stahlträgern montiert. Die Geläutanlage

wurde von einer Herforder Spezialfirma montiert und in Betrieb genommen.




Weitere Fotos von Bau und Renovierung der Filialkirche Sie Hier

 

 

 





 

 

Kirchweihfest 2003 in Katzenbach




Weitere Fotos vom Kirchweihfest finden Sie Hier