St. Michael
Kirchen
St. Hubertus
Freusburg
Heilig Kreuz
Herkersdorf
Maria Himmelfahrt
Katzenbach
St. Petrus
Wehbach-Wingendorf

Sternsinger

 

 

STERNSINGER VERÄNDERN DIE WELT

 

KIRCHEN.   In königlichen Gewändern von Kaspar, Melchior und Balthasar gekleidet, waren die Sternsinger in den Straßen von Kirchen, Herkersdorf-Offhausen, Katzenbach und Freusburg zu Beginn des Neuen Jahres unterwegs.

Motiviert von dem Leitwort der Sternsingeraktion „SEGEN BRINGEN - SEGEN SEIN“, schrieben Sie „20*C+M+B+14“, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne diese Haus) an unzählige Haustüren.

 

Dank ihres Engagements und des Einsatzes kamen € 8270,- zusammen.

 

Dass es die Sternsinger gibt, ist ein Segen, für die Menschen in unseren Gemeinden und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt.

Im vergangenen Jahr konnten durch die bundesweite Aktion 2000 Projekte in 109 Ländern gefördert werden. Die Hilfe der Sternsinger ist konkret, nachhaltig und ganzheitlich. So z.B. in Peru: Ernährungsprogramm für Andenbewohner, Jordanien: Hilfe für syrische Flüchtlingskinder, Sierra Leone: Medizinische Versorgung von Neugeborenen, Russland: Soziale Integration von Migrantenkindern. Mongolei: Straßenkindern eine neue Perspektive schenken.

 

Dafür gilt es allen teilnehmenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Dank, Anerkennung und Wertschätzung entgegen zu bringen. für ihren Einsatz bei der diesjährigen Solidaritätsaktion. DANKE auch allen Spendern.

 

Die Begeisterung und Erfahrungen der Kinder lässt sie sagen: „Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei“. Im Mitmachen geschieht Veränderung!

 



 

 

Segen bringen Segen sein

 

145 Kinder der evang. Luthergemeinde u. Pfarrgemeinde St. Michael, Kirchen  haben sich von diesem Leitwort motivieren lassen und sammelten 8800 €

Am 5. Jan. 2013 fanden sich die Kinder zu  einer ökumenischen Aussendungsfeier in St. Michael, Kirchen mit Pfarrer Dierig und Pastor Mohr ein. Hier wurden Stern, Kreide und Aufkleber gesegnet ehe sie sich auf den Weg machten, um den Menschen den Segen Gottes und die frohe Botschaft zu bringen.  Mit dem Segen fühlen sich viele Menschen Gott in besonderer Weise verbunden und durch ihn beschützt. In königlichen Gewändern von Kaspar, Melchior und Balthasar waren sie n den Straßen von Kirchen, Herkersdorf-Offhausen, Katzenbach und Freusburg  unterwegs. Über unzählige Türen schrieben Sie „20*C+M+B+13“, Christus Mansionem Benedicat und bedeutet übersetzt Christus segne dieses Haus. Das Ergebnis ihres Engagements für Kinder in Not konnte sich sehen lassen. So haben die Sternsinger sich eingesetzt, dass es gut weitergeht auf unserer Erde.

Danken wollen wir „Allen“ Kindern und Erwachsenen für ihren Einsatz bei der diesjährigen Sternsingeraktion . Wir hoffen und wünschen uns, dass ihr durch Eure Begeisterung, Erfahrungen…auch im Jahr 2014 sagt: „Ich bin dabei“. Im Mitmachen geschieht Veränderung!

 

 











Kirchener Sternsinger 2012








Aussendung der Sternsinger am 02.01.2011


 

 


Aussendung der Sternsinger am 02.01.2010



Die Gruppen im Jahr 2010:


















Aussendung der Sternsinger am 03.01.2009




Die Sternsinger unterwegs in Kirchen im Januar 2009


Diese Kinder waren in folgenden Str. unterwegs: Goethestr., Rißfeld bis Schützenstr.,Kirchstr.,Lindenstr.,Brückenstr., Bahnhofstr. ,Sandstr.

Es sind Bilder vom Unterwegssein - beim gemeinsamen Mittagessen - und beim Teilen von Süßigkeiten(Gemeindemitglieder schenken Süsses als kleines Dankeschön für den Besuch).













Dies sind die Sternsingerkinder, die auf dem Brühlhof und auf dem Schwelbel unterwegs waren:








Diese Kinder waren im Bezirk Mühlenweg, Klotzbachstr., Austr., Siegener Str., Herrenwiese, Freusburgermühle,
Queckhahn, Am Riegel und Sonnenweg unterwegs:











Grillnachmittag auf der Deponie in Wehbach